photo Trainer Christian Prokop:

Trainer Christian Prokop: "Wollen die Zuschauer begeistern"

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

47 Bewertungen, durchschnittlich: 3 von 5)
Zum ersten Mal wird eine Handball-WM in zwei Ländern ausgetragen - in Deutschland und in Dänemark. Die deutsche Mannschaft will sich bei dem Turnier sportlich rehabilitieren. Zuletzt enttäuschte das Team zweimal.

Für Deutschlands Handballer wird es am Donnerstag ernst. Für sie beginnt die Weltmeisterschaft in Berlin mit dem Auftaktspiel gegen Korea. Fünf Vorrundenspiele müssen sie in der Hauptstadt absolvieren. Im Anschluss sollen in Köln noch mindestens drei Partien der Hauptrunde folgen. Die Hallen werden jeweils mit über 10.000 Zuschauern gefüllt sein - und diese Unterstützung dürfte für die Spieler zusätzlich hilfreich sein.

Das Minimalziel ist hoch gesteckt - das Halbfinale in Hamburg. "Ich bin überzeugt, dass wir es erreichen können", sagt Torhüter Andreas Wolff. "Die Qualität dafür haben wir". Und wenn alles gut, würde der Weg des deutschen Teams sogar noch weiter in den Norden führen: Das WM-Finale wird im dänische in Herning ausgetragen.

D

Mehr HASHTAGS!
Schreiben Sie einen Kommentar
arrow