photo An der Front in Alabama: Kampf um das Recht auf Abtreibung

An der Front in Alabama: Kampf um das Recht auf Abtreibung

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

47 Bewertungen, durchschnittlich: 3 von 5)
Der US-Bundesstaat Alabama hat das restriktivste Abtreibungsgesetz des Landes verabschiedet. Abtreibungsbefürworter rüsten zum Kampf und hoffen auf den Obersten Gerichtshof. Aus Montgomery berichtet Helena Humphrey.

"Abtreibung ist OK", steht auf einem flatternden Banner, das von einem kleinen Flugzeug über den hellblauen Himmel von Alabama gezogen wird. Diese Botschaft ist Teil einer Kampagne gegen ein neues Gesetz, das Abtreibungen in dem Bundesstaat fast komplett verbieten will. Die Abtreibungsbefürworter rüsten auf.

Der kleine Flieger dreht seine Runde auch über der Kuppel des State Capitol Building, dem Regierungssitz Alabamas. Das Wahrzeichen des Bundesstaates in Montgomery ist gleichzeitig auch die neue Frontlinie im Kampf um die körperliche Selbstbestimmung der Frauen.

Es ist ein Kampf, von dem viele dachten, er sei in den 1970er-Jahren endgültig beigelegt worden. Damals hatte der Oberste Gerichtshof der USA in dem Fall "Roe vs. Wade" eine

Mehr HASHTAGS!
Schreiben Sie einen Kommentar
arrow