photo Europa verweigert sich Trumps Huawei-Verbot

Europa verweigert sich Trumps Huawei-Verbot

Die Europäer wollen den neuen US-Sanktionen gegen Huawei nicht folgen. Zuvor hatte US-Präsident Trump den chinesischen IT-Ausrüster auf eine schwarze Liste gesetzt. Peking reagierte scharf.

Nach dem jüngsten US-Vorstoß gegen Huawei haben Deutschlands Bundeskanzlerin Angela Merkel, Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte betont, dass sie den chinesischen Netzwerkausrüster nicht vom Ausbau des neuen, schnellen Mobilfunkstandards 5G ausschließen werden. 

Zuvor hatte US-Präsident Donald Trump im Handelsstreit mit China für den Telekommunikationssektor den Nationalen Notstand ausgerufen und Huawei auf eine schwarze Liste gesetzt. Damit ist es US-Firmen untersagt, ohne Genehmigung der Regierung Geschäfte mit dem Smartphone-Hersteller zu tätigen. 

Trump wirft Huawei vor, mit seinen Produkten könne China Spionage betreiben. Die US-Regierung drängt die westlichen Partner deshalb, chinesische Unternehmen wie

Mehr HASHTAGS!
Schreiben Sie einen Kommentar
Kommentieren Sie Jetzt
arrow