photo Schöne neue Mieterwelt: Berlin bei Immmobilienpreisen weltweit auf Spitzenplatz

Schöne neue Mieterwelt: Berlin bei Immmobilienpreisen weltweit auf Spitzenplatz

In keinem anderen europäischen Land steigen die Immobilienpreise so schnell. Die dramatische Konsequenz der Spekulationen: Auch die Wohnungsmieten schießen in bislang ungekannte Höhen, so dass selbst die Mittelschicht sich das Wohnen in der Hauptstadt kaum noch leisten kann.

Derzeit wird die Diskussion um die immer weiter angehobenen Mieten in der deutschen Hauptstadt vor allem von der Debatte um einen sogenannten "Mietendeckel" für Berlin bestimmt. Anders als geplant wird sich der Berliner Senat nun frühestens erst am 22. Oktober mit einem bereits heftig umstrittenen Mietengesetz für das Bundesland Berlin auseinandersetzen. Soviel scheint bislang sicher: Der Rot-Rot-Grüne Senat ist für einen solchen Mietendeckel, um Immobilien-Spekulanten das Handwerk zu legen und dadurch den stadtweiten Verdrängungsprozess zu stoppen.

Mehr lesen:"Beispielloser Eingriff in die Marktwirtschaft": Scharfe Kritik an Berlins geplanten Mietobergrenzen

Uneinigkei

Mehr HASHTAGS!
Schreiben Sie einen Kommentar
arrow