photo Bolivien: OAS präsentiert weiterhin keine Beweise für

Bolivien: OAS präsentiert weiterhin keine Beweise für "Betrug" bei Präsidentschaftswahl

Direkt nach der Präsidentschaftswahl in Bolivien deutete die Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) in einem Vorbericht Betrug an und trug so entscheidend zum Staatsstreich und Rücktritt von Präsident Evo Morales bei. Ein Abschlussbericht liegt noch immer nicht vor.

Die Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) verfügt bislang über keinen endgültigen Bericht zu den Präsidentschaftswahlen in Bolivien am 20. Oktober 2019. Dies geht aus einem Schreiben der OAS an das Forschungsinstitut Centro Estratégico Latinoamericano de Geopolítica (CELAG) hervor. Darin antwortet die OAS auf die Bitte von CELAG um Informationen zum besagten Bericht.

Mehr zum Thema - Wer steckt hinter dem Staatsstreich in Bolivien?

In der auf dem Twitter-Kanal von CELAG veröffentlichten Antwort vom 25. Oktober schreibt die OAS:

Hace unos días les comentamos que presentamos una carta a la @OEA_oficial solicitando el informe final de auditoría de elecciones en Bolivi

Mehr HASHTAGS!
Schreiben Sie einen Kommentar
arrow